Kleinwalsertal

Patrizia König (geb. Estler)

Institut für Ökologie und Evolution | Professur für Biodiversität der Pflanzen
Kleinwalsertal
Foto: Christine Römermann
Institut für Ökologie und Evolution
|
Biodiversität der Pflanzen
Patrizia König
Doktorandin
Patrizia König

Derzeit beschäftigt als wissenschaftliche Mitarbeiterin bei der Gesellschaft für Naturschutz und Auenentwicklung GNA e.V. als Koordinatorin/Projektmanagerin des Herbstzeitlose-Projekts (Elternzeitvertretung) http://gna-aue.de/projekte/herbstzeitlose/.

Link zur Personalseite: http://gna-aue.de/das-sind-wir/

Forschungsinteressen

  • Auswirkungen des Klimawandels auf Phänologie und Biodiversität
  • Zusammenhang zwischen funktionellen Merkmalen, Phänologie und Konkurrenzkraft auf unterschiedlichen räumlichen Skalen
  • Untersuchung der Diversität funktioneller Merkmale und Analyse makroökologischer Muster
Lebenslauf
seit 02/2019 Wissenschaftliche Fachkraft bei der Gesellschaft für Naturschutz und Auenentwicklung e.V. (GNA e.V.) in Rodenbach
ab 11/2013 Wissenschaftliche Mitarbeiterin (Biodiversität der Pflanzen, Institut für Spezielle Botanik, Biologisch-Pharmazeutische Fakultät, Friedrich-Schiller Universität Jena)
01/2012 – 10/2013 Wissenschaftliche Mitarbeiterin in der AG Theoretische Ökologie, Institut für Botanik, Fakultät für Biologie und Vorklinische Medizin, Universität Regensburg
04/2010 – 07/2010 Studentische Hilfskraft am Lehrstuhl für Botanik, Johannes-Gutenberg Universität Mainz
04/2005 – 09/2011 Biologiestudium an der Johannes-Gutenberg Universität Mainz (Hauptfächer: Botanik, Ökologie, Zoologie); Diplomarbeit Ökomorphologie frugivorer Vögel entlang eines Höhengradienten in den peruanischen Anden"
06/2003 Abitur am Allgemeinen Gymnasium Ebingen, Albstadt

Publikationen

  • Bucher, S.F., König, P., Menzel, A. Migliavacca, M., Ewald, J., Römermann, C. (2018) Traits and climate are associated with first flowering day in herbaceous species along elevational gradients. Ecology and Evolution, 8, 1147-1158. doi: 10.1002/ece3.3720
  • König, P., Tautenhahn, S., Cornelissen, J.H.C., Kattge, J., Bönisch, G., Römermann, C. (2018) Advances in flowering phenology across the Northern Hemisphere are explained by functional traits. Global Ecology and Biogeography, 27, 310-321. doi: 10.1111/geb.12696
  • Dehling, D.M., Fritz, S.A., Töpfer, T., Päckert, M., Estler, P., Böhning-Gaese, K., Schleuning, M. (2014) Functional and phylogenetic diversity and assemblage structure of frugivorous birds along an elevational gradient in the tropical Andes. Ecography, 37, 1047-1055.
Diese Seite teilen
Die Uni Jena in den sozialen Medien:
Ausgezeichnet studieren:
  • Logo der Initiative "Total E-Quality"
  • Logo des Best Practice-Club "Familie in der Hochschule"
  • Logo des Projekts "Partnerhochschule des Spitzensports"
  • Qualitätssiegel der Stiftung Akkreditierungsrat - System akkreditiert
Zurück zum Seitenanfang